Allgemein,  Halloween

Halloween Kürbisse: Wo kommt der Brauch her?

Halloween Kürbisse, mit ihren eingeschnitzten gruseligen Gesichtern, sind sie das bekannteste Symbol für Halloween, aber wo kommt dieser Brauch eigentlich her?

Dieser Brauch stammt aus Irland. Die Geschichte Halloween Kürbisseerzählt von einem Betrüger und Trinker namens Jack O., welcher immer nur Böses tat. Er soll den Teufel auf einen Baum gelockt und den Baum dann mit einem Kreuz versehen haben, sodass der Teufel nicht mehr herabsteigen konnte. Die Beiden verhandelten, dass wenn Jack ihn herab lassen würde, dann müsse er nie wieder Angst vor ihm haben und der Teufel würde ihn nie wieder behelligen.

Da Jack ein so schlechter Mensch war wurde ihm, nach seinem Tod, der Zugang zum Himmel verweigert und der zur Hölle natürlich auch, sodass Jack in der Finsternis zwischen Himmel und Hölle verbleiben musste. Der Teufel hatte dennoch etwas Mitleid mit ihm und gab ihm eine ausgehölte Rübe und ein Stück glühender Kohle, damit er wenigstens ein kleines Licht bei sich hatte in der totalen Finsternis.

Die Iren haben ab da an zu Halloween immer eine Rübe ausgehöhlt und ein Licht hineingestellt, um die Geister abzuschrecken. Als der Brauch dann nach Amerika kam, stellte man fest, dass sich Kürbisse für diesen Zweck besser eigneten und im Übermaß vorhanden waren. Ab diesem Moment gibt es die Halloween Kürbisse.